Zahnarzt in Köln entlarvt

Zahnarzt Köln schockt mehr als 850 Patienten. Sie bangen um ihre eigene Gesundheit nur weil er nicht richtig gearbeitet hat.

Dieser Zahnarzt soll über Jahre hinweg nie seine medizinischen Geräte sterilisiert haben. Demnach drohen den vielen Patienten nun die Gefahr vor AIDS oder Hepatitis. Alle Patienten vom Zahnarzt Köln haben ein Schreiben bekommen, in dem sie aufgefordert werden einen Test durchführen zu lassen. Die eingestellte Vertretung bemerkte sofort, dass der Sterilisator lange nicht in Benutzung war. Mit dem Gerät werden Bohrer, Fräsen und andere Instrumente nach dem Einsatz von Keimen befreit. Der Vertreter alarmierte die zuständige Behörde und Experten untersuchten seine Praxis. Sollte jemand eine Infektion davongetragen haben, so kommt es zu einem folgenschweren Prozess für den Zahnarzt Köln. Ihm droht der Entzug der Approbation und ein Verfahren wegen Körperverletzung.

Ein Gedanke zu „Zahnarzt in Köln entlarvt

  1. “ Ihm droht der Entzug der Approbation und ein Verfahren wegen Körperverletzung. “

    Na weiterführen darf er seine Praxis in jedem Fall nicht. Und ein Verfahren wegen Körperverletzung… Ich hoffe, dass er für so eine Fahrlässigkeit die gerechte Strafe bekommt. Schließlich würde ich als Patient ernste Bedenken bezüglich AIDS haben

Schreibe einen Kommentar