Zahnspangen korrigieren Fehlstellungen der Zähne

Viele Patienten, die im fortgeschrittenen Alter enorme gesundheitliche Probleme durch eine gravierende Fehlstellung der Zähne haben, hätten dies durch das Tragen einer Zahnspange in der Jugend vermeiden können. Wenn der Zahnarzt bei Jugendlichen, die regelmäßig zur Prophylaxe erscheinen, eine Fehlstellung der Zähne feststellt, wird er die Empfehlung aussprechen, eine Zahnspange zur Korrektur des Gebisses zu tragen. In einem Gespräch wird der verantwortungsvolle Zahnarzt dem Patienten erklären, welche Auswirkungen eine Fehlstellung der Zähne auf die Gesundheit haben kann. Über Probleme, die evtl. bei einer Fehlstellung der Zähne entstehen könnten, kann sich der Patient auf der Seite http://www.schmerzhelfer.net/kieferschmerzen/ eingehend informieren. Zahnspangen zur Korrektur der Zähne sind momentan durch die Vorbilder Tom Cruise, Justin Bieber und Gwen Stefani angesagt. Doch die Zahnspange sollte nicht als modischer Trend angesehen werden, sondern als zahnmedizinische Maßnahme zur Korrektur von Zahnfehlstellungen.

CMD-Syndrom

Eine Fehlstellung des Kauapparates, unter Experten als CMD- (Craniomandibuläre Dysfunktion, Cranium=Schädel, Mandibula=Unterkiefer, Dysfunktion=Fehlfunktion) Syndrom bekannt, ist nicht nur die Ursache für gelegentliche Kieferschmerzen, sondern auch

für Kopfschmerzen. Das CMD-Syndrom wird beim Auftreten der Beschwerden oft gar nicht erst in Erwägung gezogen. Probleme dieser Art können vermieden werden, wenn nach der richtigen Diagnose durch den Zahnarzt, die Fehlstellung des Gebisses mittels einer Spange korrigiert wird.

Verminderte Kauleistung durch Fehlstellung der Zähne

Wer aus medizinischer Sicht eine Zahnspange benötigt, bekommt in der Regel mindestens einen Zuschuss von seiner Krankenkasse. Ob die Kosten von der Krankenkasse evtl. auch voll übernommen werden, hängt vom Grad der Zahnfehlstellung ab, die von den Kassen in 5 Grade eingestuft wird. Die Gründe eine Zahnspange zu tragen, können neben der verminderten Kauleistung durch Fehlbelastung der Zähne auch die Prophylaxe von Karies und Parodonditis, sowie die Mundatmung wegen mangelndem Lippenschluss und Lispeln sein.

Schreibe einen Kommentar