Narkose beim Zahnarzt endete tödlich

Ein Zahnarzt Düsseldorf war jetzt verantwortlich für den Tod einer 28 jährigen Frau. Die Vollnarkose war falsch gesetzt und der Grund für das Unglück.

Für viele Patienten ist die Vollnarkose eine schmerzfreie Lösung beim Zahnarzt. Der 68 jährige Zahnarzt Düsseldorf setzte diese jedoch falsch und schichte seine Patientin in den Tod geschickt. Die 28 jährige gab an, dass sie lange Drogenabhängig war und auch das Übergewicht und die Allergien waren dem Arzt gekannt. Nach dem Setzen der Spritze schwollen die Atemwege der Patientin zu und der Arzt konnte sie nicht mehr retten. Die Staatsanwaltschaft will den Zahnarzt vor Gericht befragen und nimmt an, dass die Medikamente zu hoch dosiert waren. Außerdem hätte er die schwierige Lage sofort erkennen müssen. Erst nach über einer Stunde wurde der Notarzt informiert.

Schreibe einen Kommentar