Locator-Prothese im Ober- und Unterkiefer

Bereits deutlich mehr als 5.000 deutsche Patienten haben sich einer bestimmten Zahnklinik anvertraut, das könnte auch Ihre Zahnklinik Polen sein. Aber warum ist das so? Welche Gründe sprechen dafür?

Da ist zunächst einmal die äußerst hochwertige Behandlung, gerade mit Blick auf Zahnersatz, die finanziell bis zu 70 Prozent günstiger ausfällt als in Deutschland. Übrigens wird exakt das in Polen verwendete Material auch in die Zahnkliniken nach Deutschland geliefert. Es ist in der Tat so, dass die Behandlungen in Polen auch dann noch deutlich günstiger sind, wenn man sämtliche Reise- und Unterkunftskosten mit ins Kalkül nimmt.

Trotz der insgesamt geringeren Kosten in Polen erhalten gesetzlich versicherte Patienten denselben Zuschuss von ihrer GKV wie bei einer Behandlung in Deutschland.

Brücken, Implantate und Kronen

Die Verwendung hochwertigster Dentalmaterialien wie Keramik, Biomaterialien, Straumann-Implantate oder individuell angepasster Abutments ist eine Selbstverständlichkeit. Zum Einsatz kommen dabei:

  • innovative CAD/CAM-Technologie
  • 3D-Computertomographie
  • CEREC-Prothetiklabor
  • Intraoralscanner
  • PRF-Therapie (körpereigene Blutplasmabehandlung)
  • Digitales Smile Design Protokoll

Die moderne Digitalisierung macht es möglich, die Therapie genau zu planen, das heißt, die Patienten wissen bereits vor der Behandlung, wie das Ergebnis derselben nachher aussehen wird.

Die Schwerpunkte der Behandlungen liegen eindeutig auf:

  1. Zahnimplantate
  2. Locator-Prothese
  3. Festem Zahnersatz

Es wird Deutsch gesprochen

Alle Patienten und Patientinnen aus Deutschland werden vom ersten Moment der Kontaktaufnahme an durch einen persönlichen Assistenten in deutscher Sprache rund um die Uhr betreut. Dies betrifft unter anderem:

  • die Organisation der Anreise
  • den Aufenthalt vor Ort
  • die Koordination der Behandlungstermine

Angst ist kein Thema

Eventuell aufkommender Stress beim Patienten im Zuge der Zahnbehandlung wird von vornherein auf ein absolutes Minimum reduziert. Die angewendeten schmerzfreien Methoden beinhalten unter anderem die Inhalationssedierung und die PRF-Therapie. Im Ergebnis bedeutet dies den höchst möglichen Komfort-Standard, übrigens auch im Rahmen der Nachbehandlung.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar