Akupunktur gegen Zahnschmerzen

Das Ergebnis einer aktuellen Studie zeigt, dass die parallel durchgeführte klassische zahnärztliche Behandlung und Akupunktur Wechselwirkung zeigt, die dazu führt, dass die Zahnschmerzen des Patienten durch dieses Verfahren deutlich gelindert werden. Für den skeptischen Patienten stellt sich die Frage: „Wirkt Akupunktur gegen Zahnschmerzen tatsächlich?“ Vor der Betäubungsspritze beim Zahnarzt haben viele Patienten Angst. Allerdings ist eine schmerzfreie Behandlung oft unverzichtbar.

Mit gesunden Zähnen können ohne Probleme harte Nüsse geknackt werde. Sind die Zähne aber durch mechanische Einflüsse verletzt, durch Karies angegriffen oder gar der Nerv entzündet, werden sie empfindlich und es treten Schmerzen auf. Die Schmerzen sind für die Betroffenen meistens der Grund, einer Zahnbehandlung aus dem Weg zu gehen. Die Akupunktur gegen Zahnschmerzen ist eine interessante Alternative zur konservativen Schmerzbehandlung. Ein betäubter Zahn kennt keinen Schmerz. Zur Schmerzbehandlung werden von fortschrittlichen Zahnärzten neben der klassischen Lokalanästhesie auch Alternativen angeboten.

Beispielsweise folgende:

  • Neuraltherapie
  • Hypnose
  • Lachgas
  • Autogenes Training
  • progressive Muskelentspannung
  • Akupunktur

 Der Begriff Akupunktur leitet sich von den lateinischen Worten „acus“ = Nadel und „pungere“ = stechen ab. Da sich die Akupunktur in den verschiedensten Bereichen der Schmerzbehandlung in der klassischen Medizin schon bewährt hat, besteht auch auf dem Gebiet der Zahnmedizin großes Interesse an dieser Behandlungsmethode der TCM. Die Dental-Forschung hat sich das Thema schmerzfreie Zahnbehandlung auf die Fahne geschrieben und die Akupunktur gegen Zahnschmerzen zur Anwendungsreife entwickelt. Es gibt viele Zahnarztpraxen, die als Ergänzungsleistung eine Akupunkturbehandlung gegen Zahnschmerzen anbieten, wie zum Beispiel die Zahnarztpraxis Nähe Alpirsbach. In Deutschland dürfen Heilpraktiker und Ärzte das Heilverfahren Akupunktur anwenden, die sich in einer speziellen Ausbildung auf die Technik der Heilung von Erkrankungen durch gezieltes Einbringen von Nadeln in ausgewählte Punkte der Haut spezialisiert haben.

Gute Kenntnis der Anatomie ist für die Akupunktur gegen Zahnschmerzen Voraussetzung

In der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird schon lange vor Beginn der Zeitrechnung neben Kräuterkunde, Tuina und Qigong auch die Akupunktur als Heilmittel eingesetzt. Diese Volksheilkunde hat sich mittlerweile zur ernstzunehmenden Alternativmedizin auch in der Zahnmedizin entwickelt. Um eine stress- und angstfreie Zahnbehandlung zu garantieren, bieten Zahnärzte mittlerweile Akupunktur gegen Zahnschmerzen an. Die Akupunkturbehandlung erfordert fundiertes Fachwissen über den Verlauf der 14 Meridiane des menschlichen Körpers, die sowohl außen am Körper als auch im inneren des Körpers verlaufen. Die 14 Meridiane lassen sich in 6 Yin und 6 Yang Meridiane sowie in das Lenker- und das Konzeptionsgefäß unterteilen. Die Meridiane sind ein Phänomen der TCM, die sich aber anatomisch nach der westlichen Schulmedizin nicht nachweisen lassen. Durch die Meridiane fließt das Qi, die Lebensenergie des Menschen. Für die Akupunktur gegen Zahnschmerzen spielt der Dickdarm-Meridian, der auf der Spitze des Zeigefingers entspringt und letztlich in seinem Verlauf zum höchsten Punkt in der Schulter in zwei Äste (je ein Verlauf innen und einer außen) unterteilt wird, die entscheidende Rolle. Von dem äußeren Ast führt ein weiterer Ast zu den Zähnen und zum Zahnfleisch. Außer Akupunktur gegen Zahnschmerzen werden über diesen Meridian auch andere Symptome wie Kopfschmerz, Schnupfen, Nasenbluten, Bronchitis und Husten behandelt.

Akupunktur gegen Zahnschmerzen nur mit Zusatzausbildung

Bei falscher Anwendung kann die Akupunktur gegen Zahnschmerzen auch ungewünschte Nebenwirkungen haben. Ein erfahrener Zahnarzt, der Akupunktur gegen Zahnschmerzen auf Basis der wissenschaftlichen Grundsätze der TCM anwendet, wird die innovative Behandlungsmethode zur Schmerzbehandlung individuell mit dem Patienten abstimmen.

Für eine erfolgreiche Akupunktur gegen Zahnschmerzen gehört nicht nur die Kenntnis des Leitbahnsystems, sondern der praktizierende Arzt sollte auch die kulturellen Hintergründe der TCM, die sich von der schulmedizinischen Ausbildung stark unterscheidet, verstanden haben.

Die Kosten für Akupunktur gegen Zahnschmerzen, die von Ärzten durchgeführt werden, die sich die Qualifikation für diese spezielle Heilbehandlung in einer Zusatz Ausbildung bei einem der verschiedenen Bildungsträger erworben haben, werden von den Krankenkassen in der Regel anerkannt.

Die Zusatzausbildung kann sowohl bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur absolviert und mit dem Diplom A abgeschlossen, als auch bei der Deutschen Akademie für Akupunktur (DAA) durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar