Angst vor Zahnarzt bleibt ungebrochen

Die Deutschen haben auch weiterhin Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt. Nach einer neuen Umfrage hat auch weiterhin jeder Zweite Angst vor dem Zahnarztbesuch. Das Berliner Forsa-Institut fand heraus, dass die Zahl der ängstlichen Patienten immer noch bei rund 44 Prozent liegt. Schon jedem Fünften graut es bereits vor dem eigentlichen Termin. Doch der größte Angstfaktor ist auch weiterhin der Bohre.
Immerhin fürchtet sich vor diesem jeder Zweite und hierbei handelt es sich schon um einen beachtlichen Anteil. Gleich hinter dem Bohrer kommen schließlich die Wurzelbehandlung und das Zahnziehen. Viele Patienten verbinden mit dem Besuch beim Zahnarzt vor allem den unangenehmen Geruch und können ihn quasi nicht riechen. Nach den Aussagen der Befragten handelt es sich bei dem Duft in einer Zahnarztpraxis um einen angsteinflößenden Geruch. Aber auch die Geräusche, die bei einer Zahnarztbehandlung zum Einsatz kommen, werden von den meisten Befragten als wenig angenehm empfunden.

Ein Gedanke zu „Angst vor Zahnarzt bleibt ungebrochen

Schreibe einen Kommentar