Zahnpflege bei Kindern

Die Basis für gesundes Leben sind gesunde Zähne. Dem Thema “Gesunde Zähne“ wird in unserer Gesellschaft leider immer noch nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Es ist allgemein bekannt, dass nicht erkannte Zahnerkrankungen zu schwer wiegenden organischen Erkrankungen führen können. Daher ist die Prophylaxe zur Zahngesundheit und besonders die Zahnpflege bei Kindern ein sehr wichtiges Thema zur Volksgesundheit. Die Zahnpflege bei Kindern fängt an, wenn die ersten Milchzähne beim Sprössling das Zahnfleisch des Kiefers durchbrechen. In den ersten Lebensjahren werden wichtige Weichen für die spätere Mundgesundheit gelegt. Die wichtigste Aufgabe der Eltern oder Erziehungsberechtigten ist es, den Kinder zu vermitteln, wie eine Zahnbürste richtig und regelmäßig angewendet wird.

Zahnpflege bei Kindern, anfällig gegen Karies

In der Mundhöhle gibt es Problemzonen, die bei der Zahnpflege bei Kindern von den Eltern intensiv nachgeputzt werden müssen. Besonders gefährdete Stellen sind die Kauflächenvertiefungen der Backenzähne, die Zahnzwischenräume und der Zahnhals. Zur Prophylaxe können die Kauflächen vom Zahnarzt versiegelt werden. Die Milchzähne erfordern bei der Zahnpflege bei Kindern besondere Pflege, denn sie sind weicher als die 2. Zähne und daher besonders anfällig gegen Karies. Vom ersten Zahn an sollte ein Zahnärztlicher Kinderpass die regelmäßigen Untersuchungen des Zahnarztes dokumentieren und auf den nächsten Termin hinweisen. Viele Menschen leiden unter dem CMD-Syndrom, eine Störung des Kauorgans, ausgelöst durch eine Fehlstellung des Kiefergelenks. Das CMD-Syndrom (falscher Biss) ist verantwortlich für viele Beschwerden, wie Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und Hüft und Knieprobleme.

Zahnpflege bei Kindern, KAI-Systematik

Um dem Problem des falschen Bisses schon frühzeitig entgegenzuwirken, sollte bei der Zahnpflege bei Kindern darauf geachtet werden, dass Beruhigungssauger weggelassen werden. Die Entwicklung e Zähne und des Kiefers wird beim ständigen Nuckeln ungünstig beeinflusst. Durch den Druck, der durch den Daumen oder den Sauger ausgelöst wird, kann es zu einem vorstehenden Oberkiefer kommen. Um die Zahnpflege bei Kindern in die richtige Richtung zu lenken gibt es die KAI-Systematik. Diese Technik hilft kleinen Kindern dabei, keine Zahnfläche zu vergessen. Es soll möglichst in der Reihenfolge K= Kaufläche, dann A= Außenfläche und abschließend I=Innenfläche geputzt werden.

Schreibe einen Kommentar