Was ist eine Zahndisco?

Eine Zahndisco ist keine richtige Disco, doch mit ihr kann man schlechte Zähne sehr schnell erkennen. Somit kann der Zahnarzt sehen, ob man schlecht geputzt hat und wo sich die Problemstellen im Mund befinden.

Die Zähne werden bei der Zahndisco zunächst mit einer speziellen Creme bestrichen. Danach kann man die Zähne dann mit Schwarzlicht bestrahlen lassen. Dieses Licht findet man natürlich auch in der normalen Disco, weswegen diese Methode ihren Namen bekommen hat. In einem Spiegel kann man sich dann selbst genau ansehen, wo man Belag auf den Zähnen hat und welche Stellen man natürlich besser putzen muss. Jeder Zahnarzt probiert diese Methode auch bei den Kindern aus, um ihnen den Schmutz auf den Zähnen zu verdeutlichen. Die Kinder sind von der Behandlung begeistert, denn auf eine bessere Art und Weise kann man den Schmutz nicht begreiflich machen. Die Zähne sind besonders wichtig und sollten schon möglichst früh gepflegt und gereinigt werden.

Schreibe einen Kommentar