Mundgeruch ein Fall für den Zahnarzt

Ein Zahnarzt kann nicht nur bei kaputten Zähnen oder Zahnersatz helfen. Auch ein schlechter Atem kann durch den Besuch beim Zahnarzt gebessert werden.

Mehr als 35 Prozent aller Deutschen leiden an einem schlechten Atem. Die meisten wissen es jedoch nicht. Der Gang zum Zahnarzt geschieht deshalb eher selten. Die Ursache für Mundgeruch muss nicht immer im Magen-Darm Trakt liegen. Eine Ernährungsumstellung ist daher nicht immer sinnvoll. Mundgeruch geht zu 90 Prozent von Bakterien aus, die sich direkt in der Mundhöhle befinden. Sie produzieren überwiegend Schwefelverbindungen und führen somit zu einem schlechten Atem. Eine ausgiebige Zahnreinigung und Mundhygiene ist deshalb unverzichtbar für jeden, der an dem Problem leidet. Dem Mundgeruch kann man somit auch vorbeugen und den Zähnen und Zahnfleisch eine gesunde Umgebung bieten, um sie dauerhaft zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar