Manukahonig Zahnpasta

zahnpastaDer Hauptwirkstoff der Zahnpasta, der Manukahonig wird in der Regel in Neuseeland gewonnen. Einzigartig wird er dadurch, dass die Bienen, die den Honig sammeln den Nektar der Südseemyrte, einer Pflanze, die nur in Neuseeland heimisch ist sammeln. Von ihr erhält der Honig auch seinen Namen, denn umgangssprachlich wird sie Manuka genannt. Ihr werden entzündungshemmende Eigenschaften, sowie die effektive Abtötung von unerwünschten Bakterien nachgesagt. Besonders bei den Ureinwohnern des Landes, den Maori kommt diese Pflanze, deshalb schon seit langer Zeit als Heilpflanze zur Anwendung. Ab dem 19. Jahrhundert ist die Verwendung des Manukahonig, in verschiedenen Formen, wie beispielsweise der Zahnpasta, als Creme, Öl oder Bonbons auch in Europa bekannt. Da es vor dieser Zeit in Neuseeland keine heimischen Bienen gab war eine frühere Nutzung des Honigs jedoch nicht möglich.

Manukahonig in der Zahnpasta

Bei Manuka Zahnpasta handelt es sich um eine spezielle Zahnpasta, zusammengesetzt aus den Wirkstoffen Manuka Honig, Manuka Öl und Propolis. Die Zusammensetzung dieser Stoffe vereint eine antibakterielle Wirkung, welche darüber hinaus auch in der Lage ist Entzündungen zu heilen oder vorzubeugen. Für letztes ist vor allem der Stoff Propolis zuständig. Denn dabei handelt es sich um ein natürliches Antibiotikum. Trotz der Tatsache, dass es sich hier um ein natürliches Zahnpflegeprodukt handelt lässt sich Manukahonig Zahnpasta trotzdem für die tägliche Reinigungen der Zähne einsetzten. Besonders die antibakterielle Wirkung kann bei der Behandlung von Parodontitis zum Einsatz kommen. Auch für eine gesunde Mundflora kann Manukahonig Zahnpasta zum Einsatz kommen. Auch unerwünschte Bakterien in der Mundflora können durch die Benutzung der Zahnpasta, ebenso wie bei herkömmlichen Zahnpasten abgetötet werden. Genau wie bei einer herkömmlichen Zahnpasta sollte die Reinigung der Zähne zwei Mal pro Tag erfolgen, besonders wenn zuvor zuckerhaltige Nahrung verzehrt wurde.

Weitere Informationen

Wer sich weiter mit diesem Thema beschäftigen möchte und noch weitere Informationen sucht kann sich auf der nachfolgenden Homepage noch ausführlicher informieren: www.manukahonig-neuseeland.de/zahnpasta.html

Bildquelle: © Depositphotos.com / tashaleks

Schreibe einen Kommentar