Eine Zahnzusatzversicherung abschließen

Bevor man zur Absicherung der Mehrkosten durch Eigenleistung  beim Heil- und Kostenplan einer Zahnarztleistung  eine Zahnzusatzversicherung abschließt, sollte man auf der Seite  http://www.12-krankenversicherung.de/zahnzusatzversicherung  einen  Versicherungs-Vergleich mit allen gängigen Tarifbausteinen vornehmen. Wenn durch Zahnerkrankung  eine Krone, Brücke, Prothese oder gar ein Implantat nötig wird, können auf den Betroffenen sehr schnell hohe Kosten durch den Anteil der Eigenbeteiligung am Heil- und Kostenplan des Zahnarztes entstehen. Die gesetzlichen Krankenkassen  leisten mittlerweile nach mehreren Reformen im Bereich des Zahnersatzes  und der Zahnbehandlung nur noch eine Grundversorgung. Es ist daher für jeden potentiellen Kunden des Zahnarztes von Vorteil eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.  

Zahnzusatzversicherung, zweckmäßige Regelversorgung

Der Festzuschuss der durch die gesetzliche Krankenversicherung gewährleistet wird, orientiert sich am konkreten Befund des Zahnarztes. Für jeden Befund ist durch die Krankenkasse  eine ausreichend wirtschaftliche und zweckmäßige Regelversorgung definiert. Wer mehr Leistung erwartet, beispielsweise bei einer Vollkeramikkrone oder einer Verblendung aller sichtbaren Flächen eines Zahnes, muss die Mehrkosten selber tragen. Die Kosten für den Zahnersatz setzen sich aus dem Zahnarzthonorar und den voraussichtlichen Material- und Laborkosten zusammen. Einige Krankenkassen gewähren einen Bonus von 20% bis 30% wenn das sogenannte Bonusheft gepflegt ist. In diesem Heft wird die jährliche  Kontrolluntersuchung dokumentiert. Mit einer privaten Zusatzversicherung werden die individuellen Wünsche, im Gegensatz zu der gesetzlichen Versicherung, des Versicherten bis zu einer bestimmten Obergrenze abgesichert. Man kann durch eine private Zusatzversicherung einen optimal angepassten Versicherungsschutz  mit günstigem Beitrag zusammenstellen.

Zahnzusatzversicherung, am Bedarf orientierte Auswahl

Eine gewissenhafte,  am Bedarf orientierte Auswahl einer Zusatzversicherung kann sich für Versicherte lohnen. Wenn z.B. einen Beitrag von 25,-€ /Monat für einen bestimmten Tarif zur Zahnzusatzversicherung entrichtet wird, beträgt die Einzahlung in 5 Jahren 1500,-€. Schon bei einem Implantat oder dem Austausch mehrerer alter Versorgungen mit Amalgam durch neuen hochwertigen Zahnersatz aus Vollkeramik hätte sich die Zahnzusatzversicherung schon gelohnt.

Schreibe einen Kommentar