Der Zahnersatz

ZahntechnikZahnbrücke, Zahnkrone oder Zahnimplantat?

Bei stark erkrankten Zähnen müssen gezielte Maßnahmen getroffen werden. Dies ist der Fall, wenn die Erkrankung bis unters Zahnfleisch reicht oder wenn der Zahn tief abgebrochen ist. In der Zahnmedizin stehen dann folgende Ersatzmöglichkeiten zur Verfügung: ZahnkroneZahnbrücke oder ein Zahnimplantat.

Die Zahnkrone

Eine Krone kommt zum Einsatz, wenn ausschließlich ein Zahn erkrankt und erneuert werden muss. Die Krone ist aus zahnmedizinischer Sicht der hervorstehende weiße Zahn, das hervorstehende weiße Element, welches auch dann erneuert wird. Dafür wird der kranke Zahn geschliffen, übrig bleibt der Zahnstumpf, von welchem ein Abdruck genommen wird. Anschließend wird passend zu diesem Abdruck im zahnmedizinischen Labor passgenau ein Überzug aus Keramik hergestellt. Dabei wird die individuelle Form und Farbe des Zahns berücksichtigt und auf den Zahn gesetzt. Damit die Krone richtig sitzt, überprüft der professionelle Zahnarzt (beispielsweise Dr. Velkoborsky von Offertissehr genau die Passung und die Ästhetik mit den Nachbarzähnen, damit der Zahnersatz auch möglichst natürlich aussieht. Sind diese Kriterien erfüllt, wird die Krone auf dem Zahnstumpf zementiert.

Die Zahnbrücke

Fehlt ein Zahn oder fehlen mehrere Zähne, kann dieses Problem mit einer Brücke gelöst werden. Bei einer Brücke handelt es sich um einen dreigliedrigen Zahnersatz. Fehlt ein Zahn, werden die beiden außenstehenden Zähne überkront, sie dienen als Brückenpfeiler, so dass die „Lücke“ mit einem künstlichen Zahn geschlossen werden kann. Dieser Zahn ist mit zwei Zwischengliedern zu den Kronen versehen, so genannten Fixierelementen oder auch Brückenkörper genannt. Eine Brücke kann eine Zahnreihe mit bis zu vier fehlenden Zähnen ersetzen. Allerdings verlangt das Einsetzen einer Brücke gesunde Nebenzähne, die als Pfeiler dienen. Denn sind diese Nebenzähne krank, angefault oder auch schräg, kann die Brücke nicht funktionieren. In diesem Fall braucht es dann entweder eine herausnehmbare Prothese oder ein Implantat.

Ein Zahnimplantat

Ein Implantat ist ebenfalls ein dreigliedriger Zahnersatz, ein künstlich eingesetzter Zahn, genauer eine Krone, die auf einem künstlichen Zahnstumpf zementiert wird. Dabei wird zuallererst ein Dübel ähnliches Element, ein Implantatkörper, in den Kieferknochen eingesetzt, dieser verbindet sich mit dem Kieferknochen, ersetzt die Zahnwurzel und dient als Fundament für die weitere Operation. In dieses Element wird der künstliche Zahnstumpf, der Implantataufbau eingedreht und verbindet sich mit dem Implantatkörper. Nach einer gewissen Zeit wird dann die neue Krone, die Implantatkrone aufgesetzt und zementiert.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar