Dental Factoring, was man darunter versteht

dental factoring

dental factoringWie für alle Unternehmen gilt auch für Dentallabors, dass eine dauerhafte Liquidität Voraussetzung für den Bestand des Betriebs ist. Nicht bezahlte Kundenrechnungen oder gar Zahlungsausfälle können dabei ernste wirtschaftliche Probleme auslösen. Eine Möglichkeit zur Beseitigung dieses Risikos ist das sogenannte Dental Factoring. Aber was wird darunter genau verstanden?

Übertragung von Forderungen vor Fälligkeit

Beim Dentalfactoring überträgt das Dentallabor seine offenen Forderungen gegenüber Zahnärzten an ein spezielles Unternehmen, dem sogenannten Factor. Dabei können entweder einzelne Rechnungen oder monatliche Sammelaufstellungen eingereicht werden. Der Factor überweist die Rechnungsbeträge üblicherweise binnen 24 Stunden auf das Konto des Zahntechnik-Labors und nimmt sich der Forderungseintreibung an. Im Gegensatz zum echten Factoring bleibt das Delkredererisiko beim selteneren, unechten Factoring beim Labor.

Vorteile des Zahntechnik Factoring

Das Factoring für Zahntechnik bietet eine Reihe von Vorteilen.

Überantwortung des Ausfallrisikos

Der wichtigste Vorteil ist sicherlich die Abtretung des Ausfallsrisikos an den Factor ist. Das Labor muss nicht mit den Zahnärzten über offene Rechnungen streiten und tritt neben dem Forderungsmanagement unter anderem auch das teils kostspielige Mahnwesen ab. Das Dentallabor kann mit 100%-iger Sicherheit davon ausgehen, dass die offenen Forderungen auch beglichen werden. Zu beachten ist lediglich die Factoring-Gebühr, die vom Factor bei der Überweisung des Rechnungsbetrags abgezogen wird.

Sicherung der Liquidität für Labore

Zusätzlich sorgt das Dentallabor Factoring für eine laufende Aufrechterhaltung der Liquidität, was den Fortbestand des Unternehmens sichert. Schließlich müssen eigene Rechnungen oder hohe Fixkosten wie Personalkosten oder Mieten oftmals noch vor dem Ende der eigentlichen Zahlungsfristen der Zahnärzte beglichen werden. In diesen Fällen erspart sich das Labor kurzfristige, teure Kredite (Kontokorrent) zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen.

Verbesserung der wirtschaftlichen Lage mit Dental Factoring

Ein weiterer Vorteil des Labor Factoring ist, dass die erhöhte Liquidität die Ziehung von Lieferantenskonti oder die Inanspruchnahme von Mengenrabatten erlaubt. Durch die verbesserte wirtschaftliche Situation gehen weitere Vorteile einher, zu denen unter anderem eine verbesserte Bonität, ein gesteigerter Cashflow oder eine höhere Eigenmittelquote gehören. Die Finanzierungsvorteile mit Dental Factoring liegen also auf der Hand.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar