Angst vor dem Zahnarzt

Wenn wir eines nicht wollen, dann ist es, Schmerzen ertragen zu müssen. Viel lieber wollen Menschen bei allem was sie tun Freude erleben. In diese Beschreibung von Lebensgefühl passt ein Zahnarztbesuch eher nicht rein. Die meisten Menschen haben Angst vor einem Zahnarztbesuch. Dies kann an negativen Erlebnissen in der Kindheit liegen. Nicht selten leben Patienten in Tagen vor einem Zahnarzttermin unruhiger und haben sich mit chronischen Beschwerden zu plagen. Auch Zahnärzte sind durch diese Abwehrhaltung in ihrer Arbeit eingeschränkt. Die Mehrzahl der Ärzte muss erst einmal die „Angst vor der Behandlung“ behandeln, bevor sie sich dem eigentlichen Zahnproblem widmen kann. Viele Mediziner nutzen dafür die Methode der Hypnose, um den Patienten die Angst zu nehmen. Mit ihr können Schmerzen ausgeblendet werden oder auch Negativerlebnisse aus der Kindheit nachträglich aufgearbeitet werden. Ziel sollte es sein, die Phobie vor dem Zahnarzt langfristig zu bekämpfen und nicht nur das Problem zu verdrängen.

Schreibe einen Kommentar