Stress beim Zahnarzt – was tun?

Dass Stress krank macht, ist allgemein bekannt. Noch schlimmer ist es jedoch, wenn der Arztbesuch selbst einen Stressfaktor darstellt. Zahnarztbesuche verursachen bei vielen Patienten Stress, den es zu vermeiden gilt. Um diesen so entspannt wie möglich zu gestalten, stellt sich die Frage: Was tun gegen Stress beim Zahnarzt? Im Folgenden sollen fünf Maßnahmen aufgezeigt werden, die das Stresslevel beim Zahnarztbesuch vermindern.

1. Patienten, die bei Zahnarztbesuchen üblicherweise gestresst sind, sollten eine überlegte Termin- und Zahnarztauswahl treffen. Kommt man gestresst von der Arbeit oder quetscht man den Zahnarzttermin zwischen zwei Termine, ist Stress vorprogrammiert.

2. Darüber hinaus gibt es Zahnarztpraxen, bei denen entspannende Musik läuft, oder deren Ambiente nicht ganz so kalt und medizinisch wirkt. Alternativ kann man den Zahnarzt auch bitten seine bevorzugte Musik abzuspielen.

3. Eine weitere Möglichkeit Stress beim Zahnarztbesuch zu vermeiden besteht in Entspannungstraining. Diese reichen von Akupunktur, über progressive Muskelentspannungstherapie bis hin zu Yoga und versprechen eine deutliche Verminderung des Stresslevels beim Zahnarzt. Zu empfehlen ist es, direkt nach dem Training zum Zahnarzt zu gehen.

4. Ebenso ist eine Lachgasanwendung in der Regel erfolgversprechend. Dadurch wird der Patient beruhigt und die Schmerzen eines möglichen Eingriffes werden reduziert. Gleichzeitig bleibt man ansprechbar, sodass der Arzt stets die nächsten Schritte erläutern kann.

5. Schließlich kann man langfristig und präventiv gegen Stress beim Zahnarztbesuch vorbeugen. Karies, eine Wurzelbehandlung, oder eine Parodontitis kann man durch eine gründliche tägliche Mundhygiene vorbeugen. Wenn man nicht nur täglich morgens und abends die Zähne gründlich putzt, sondern auch auf die Zwischenräume achtet und seine Zähne regelmäßig beim Zahnarzt professionell Reinigen lässt, kann man dem gefürchteten Zahnarztbesuch viel entspannter entgegenblicken.

Wichtig ist es ebenso den Stress im Alltag so gut wie möglich zu reduzieren, da Stress allgemein dazu führt, dass man mit den Zähnen knirscht oder den Kiefer presst, wodurch der nächste Zahnarztbesuch vorprogrammiert ist.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar