Stevia und die Zahngesundheit

Die Zahngesundheit ist ein wichtiges Thema in unserer, mit Zivilisationskrankheiten gezeichneten Zeit. Der Zuckerkonsum steigt weltweit kontinuierlich an. Zucker ist Feind Nummer eins für die Zahngesundheit, denn zuckerhaltige Nahrungsmittel verursachen immer häufiger Karies wenn nicht genügend Prophylaxe betrieben wird. Das gilt insbesondere auch für Kinder, die süßen Leckereien nur schwer widerstehen können und langfristig mit schlechten Zähnen dafür bezahlen müssen. Seit einiger Zeit ist der Zuckerersatzstoff Stevia im Handel verfügbar. Über die Eigenschaften, den Vorteil und Nutzen dieses pflanzlichen Süssungsmittels kann sich der Konsument auf der website steviapulver.org erkundigen.
Neben dem gründlichen Zähneputzen nach dem Genuss von Süßigkeiten sind der Verzicht oder die Reduzierung von Zucker die ersten Schritte zur Prophylaxe. Prävention, besonders durch gezielte gesunde Ernährung als Stellschraube, spielt bei der Gesunderhaltung der Zähne eine tragende Rolle.

Thema Stevia und Zahngesundheit , Karies zerstört den Zahnschmelz

Bei ungenügender Reinigung der Zähne kann Säure auf den Zahnschmelz einwirken und Karies (Fäulnis) hervorrufen. Bakterien wandeln Zuckermoleküle (Glucose, Fructose oder Sucrose ) aus der Nahrung in Säuren um, die den Zahnschmelz angreifen, Mineralien herauslösen und den Zahn langsam zersetzen. Die Ernährung ist für den Erhalt, den Aufbau und die Gesundheit des Zahnschmelzes von großer Bedeutung. Das paraguayische Süßkraut Stevia ist nicht nur deshalb eine gesunde Alternative für Zucker, da Stevia-Inhaltsstoff Steviosid verschiedene Bakterien in ihrem Wachstum behindert. Stevia hat den zusätzlichen Vorteil, dass es ohne Kalorien süßt. Stevia ist mittlerweile im Handel in verschieden Formen zu erwerben. Nach langen wissenschaftlichen Untersuchungen wurde Stevia mittlerweile als unbedenkliches Nahrungsmittel eingestuft. Schon seit langem verwenden die südamerikanischen Indianer Stevia, um Zahnprobleme wie Karies, Zahnbelag oder Zahnfleischbluten und Entzündungen auf natürliche Weise zu behandeln. Auf steviapulver.org finden sie weitere Informationen.

Thema Stevia und Zahngesundheit , Wirkung von Stevia

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, das Stevia einen antibakteriellen Effekt hat. Der Gehalt an Vitamin C-Gehalt und Chlorophyll, das Bakterien im Mundbereich am Wachsen hindern kann, macht Stevia als Zuckerersatz so wertvoll. Die antibakterielle Wirkung von Vitamin C ist ebenfalls belegt. Durch Stevia wird die Entstehung von Zahnbelag reduziert und zusätzlich der positive Effekt auf die Verhütung von Karies. Stevia wirkt auch der Bildung von Plaque bzw. Zahnbelag entgegen. Plaque begünstigt Karies, weil sich die gefährlichen Bakterien dadurch besser am Zahn ansiedeln können.

Schreibe einen Kommentar