Folgen von Alkoholkonsum

Neben dem Rauchen ist Alkohol der wichtigste Faktor für schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen und für die Entstehung chronischer Erkrankungen. Außerdem geht Alkoholmissbrauch mit einer körperlichen sowie psychischen Abhängigkeit einher. Abgesehen von den Folgen von Alkoholkonsum bei den Zähnen zeigen sich eindeutige Störungen und Konflikte der physischen Verfassung. Übermäßiger Zuckerkonsum und ungenügende Zahnpflege führen zu irreparablen Schäden an den Zähnen, die für das Gesundheitssystem eine starke Belastung darstellen. Über die Folgen von Alkoholkonsum bei den Zähnen wird im Gesundheitswesen mittlerweile auch häufiger diskutiert. Starker und häufiger Alkoholkonsum bewirkt eine mangelnde Mundhygiene sowie chronische Unterernährung. Beides kann zu Zahnfleischproblemen führen.

Folgen von Alkoholkonsum bei den Zähnen, gelbe Verfärbung des Zahnschmelzes

Es ist allgemein bekannt, dass bei ungenügender Reinigung der Zähne Säure auf den Zahnschmelz einwirken und Karies (Fäulnis) hervorrufen. Bakterien wandeln Zuckermoleküle (Glucose, Fructose oder Sucrose) aus der Nahrung in Säuren um, die den Zahnschmelz angreifen, Mineralien herauslösen und den Zahn langsam zersetzen. Zu den gesundheitlichen Folgen von Alkoholkonsum bei den Zähnen zählt die schmerzhafte Parodontitis . Die Parodontitis beschreibt eine entzündliche Veränderung des Zahnfleischs, die apikale Form geht von der Wurzelspitze aus, die marginale vom Zahnfleischsaum. Die Ursache sind Bakterien, die das Zahnfleisch angreifen. Gelbe Verfärbungen des Zahnschmelzes sind in diesem Zusammenhang nur das „kleinere“ Übel. Das regelmäßige Trinken alkoholischer Getränke wirkt sich über kurz oder lang gravierend auf das menschliche Gebiss aus, denn nach und nach werden zunächst der Zahnschmelz und später auch das Zahnbein zerstört. Der Alkohol in Mundspüllösungen hat keinen zusätzlichen antibakteriellen Nutzen, daher sollte man zur Zahnpflege auf alkoholfreie Mundspüllösungen zurückgreifen sollte.

Folgen von Alkoholkonsum bei den Zähnen, Mangelerscheinungen

Weiterhin treten unter chronischem Alkoholeinfluss Mangelerscheinungen von vielen Mineralstoffen und Spurenelementen im Körper auf. Die Ursachen für einen geringen Zink-, Magnesium-, Kalzium-, Kupfer- und Selenstatus entsprechen denen, die für die Vitamindefizite verantwortlich sind. Als unangenehme Folgen von Alkoholkonsum bei den Zähnen kann demzufolge der Kalziummangel sein. Die unzureichende Ernährung des Zahnes führt zur erhöhten Anfälligkeit gegen äußere Einflüsse. Übrigens wirkt sich ein übermäßiger Alkoholgenuss positiv auf das Entstehen von Tumorerkrankungen des Mundbereiches, also der Schleimhäute aus.

Schreibe einen Kommentar