Bewiesene Zahnarztangst

Die Zahnarztangst ist jetzt bewiesen worden. Demnach haben 23 Prozent der Norddeutschen Bürger Angst vor dem Zahnarzt. Das hat erst kürzlich die Techniker Krankenkasse herausfinden können.

Für die Techniker Krankenkasse hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa 100 Menschen n Bremen, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein gefragt. Dabei gab ein Viertel etwa an, sich vor den Behandelungen beim Zahnarzt zu fürchten. Die größte Angst dabei sind die Geräusche beim Bohren und der damit verbundene Schmerz. Gerade auch eine Wurzelbehandlung oder das Ziehen eines Zahnes kann sehr schmerzhaft sein und sorgt für große Angst bei den meisten Menschen. Die restlichen Befragten haben jedoch keine Angst vor dem Zahnarzt und sind vielmehr dabei regelmäßig zum Arzt zu gehen. Somit würden keine zu großen Schmerzen entstehen und der Zahnarzt kann öfter einen Blick auf das Gebiss werfen und schon kleine Veränderungen erkenne und ausbessern. Zahnarztangst kann auch behandelt werden. Meisten hilft eine Hypnose oder auch Akupunktur.

Schreibe einen Kommentar